Im Coaching und in der Therapie wende ich professionelle, kraftvolle und lösungsorientierte Methoden an.

 

Dabei stehe ich stehe für eine ganzheitlich-systemische Sichtweise - und das meine ich wörtlich: ich beziehe bei Bedarf auch Sport- und Ernährungsberatung mit ein, denn unser Nervensystem und damit unser Wohlbefinden ist eng damit verbunden.

Die Ursache eines Problems interessiert mich eher wenig, genauso wie die Vergangenheit. Mich interessiert die Lösung! Aufdeckend arbeite ich nur bei Bedarf und mit Ihrem Einverständnis, mit Blick auf Ursachen und innere Einwände.

In kurz: ich arbeite holistisch - humanistisch - strukturell.

Gerne bin ich für Sie da.

 

Hier eine Auswahl meiner Methoden:

  • Systemische (Kurzzeit-) Therapie

Die systemische Therapie, auch "Kurzzeit-Therapie" genannt, ist eine noch recht junge effektive psychotherapeutische Fachrichtung, die 2008 vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftlich anerkanntes Verfahren eingestuft worden ist. Im Unterschied zu anderen Psychotherapieverfahren blickt die systemische Therapie nach vorne und nicht zurück. Ursachen und Probleme treten in den Hintergrund - hier werden Lösungen, Stärken und Ressourcen fokussiert, so dass der Klient aus eigener Kraft sein Ziel erreicht. Ich arbeite also mit dem, was bereits im Klienten angelegt ist, anstatt Defizite zu korrigieren. Sie ist deutlich kürzer (im Schnitt fünf bis 7 Sitzungen) und hat dadurch nichts mehr zu tun mit langen Sitzungen auf einer Psychotherapeuten-Couch, in denen die Vergangenheit bewältigt wird wie z.B. in der klassischen Psychoanalyse.

 

  • systemische Aufstellung / Strukturarbeit (mit Struktis, Playmobilfiguren, Schleichtieren oder Personen)

Hier arbeite ich nach dem humanistisch-strukturellen Ansatz von Virginia Satir. Familienskulpturen und Aufstellungsarbeiten machen Unsichtbares sichtbar: Ungeklärte Beziehungen, Verstrickungen und alte Muster, die jeden Moment das Hier und Jetzt beeinflussen.

 

  • kognitive Umstrukturierung (VT)

Konzepte aus der VT wie dieses sind sinnvoll anwendbar und erschließen sich dem Klienten leicht. Muster und Verhaltenstrukturen werden sichtbar und der Klient lernt, wieder aktiv sein Verhalten/Denken zu steuern.

 

  • Die Arbeit mit dem Unterbewusstsein / imaginative verfahren

Neurowissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass wir nur 7 % des Tagesgeschehens bewusst wahr nehmen. Das heißt, dass wir vieles in unserem Alltag unbewusst erleben und erledigen - und das ist auch gut so! Sonst würden wir täglich überflutet mit Entscheidungen, die getroffen werden müssten! Daher ist das Unbewusste dem bewussten Denken vorgeschaltet. Das Unterbewusstsein weiß alles über uns, unsere Probleme und dessen Ursachen – und es weiß vor allem, welcher Lösungsweg der genau für "seinen Menschen" geeignet ist und welche Ressourcen es dafür zu (re-) aktivieren gilt. Gerne helfe ich Ihnen, dieses Potential an intuitivem Wissen, schöpferischer Kreativität und Lösungskompetenz für Sie zu nutzbar zu machen.

 

  • NLP-Tools

Techniken des NLP bediene ich mich gerne - wird doch auch hier immer nach vorne gearbeitet, mit schnellen Übungen und Aufgaben, und Tricks und Kniffen für den Alltag.

 

  • EMRR (Eye Movement Resilience Research)

EMRR ist eine sinnvolle Weiterentwicklung des eher bekannten EMDR oder auch Wing Wave. Im EMRR - wie schon im Namen genannt, geht es darum, einem Trauma Ressourcen entgegenzustellen, die die Resilienz stärken und den Umgang mit dem Erlebten erträglicher machen. Aber vor allem abseits der Traumaarbeit kann man das EMRR wunderbar nutzen, um selbstgesteckte Ziele leichtläufiger zu erreichen und in die eigene Kraft zu finden, durch die Aktivierung der Resilienz.

  

  • körperlich-gestalterische Arbeit

Als langjährige Dozentin und Coach für Schauspiel verfüge ich hier über einen großen Fundus an Übungen, um Antworten im Unterbewussten zu finden, Lösungen spürbar zu machen, Hemmungen zu überwinden, Blockaden abzubauen, und die Zukunft im Heute erlebbar zu machen.

 

  • Sport- und Ernährungsberatung - ernährungsgestützte Psychotherapie

Mit Sport und Ernährunsumstellung lassen sich wissenschaftlich nachgewiesen leichte bis mittlere Depressionen, Burnout-Syndrome oder Angstzustände oft wirkungsvoll lindern - die Bereitschaft dazu zu wecken ist dagegen meist der schwierigste Schritt. Aber daran können wir gerne arbeiten.

 

Alle Methoden entsprechen in ihren Grundannahmen und Wirkprinzipien dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Hirnforschung.

 

Zur Qualitätssicherung verpflichtet

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie und Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater habe ich mich zur Qualitätssicherung und ständigen Fortbildung verpflichtet. Ich gehöre damit einem Qualitätszirkel an, in dem die Arbeit und der Einsatz der angewandten Methoden in der Arbeit mit Einzelklienten, Familien sowie Kindern und Jugendlichen regelmäßig reflektiert und dem aktuellen Stand der Forschung angepasst wird.