Mediation oder Schlichtung: wenn es einfach nicht mehr geht...

Mediation bei Trennung / Scheidung / Sorgerecht

Manche denken bei einer Mediation an faule Kompromisse, bei denen man mehr verliert als gewinnt - "jeder muss ja etwas abgeben".  Eine Mediation in meinem Sinne liegt aber gar nicht unbedingt in der Mitte der Standpunkte, sondern ganz woanders, wo noch gar nicht oder lange nicht mehr hingesehen wurde - da, wo beide am Schluss ein gutes Gefühl haben.  Ich stelle nach oft langer Zeit der Problembetrachtung Lösungsansätze in den Fokus, die zusammen mit den Klienten ausgearbeitet werden.  Eine gelungene Mediation sorgt dafür, dass sich beide Parteien fair behandelt und mit den eigenen Bedürfnissen gesehen fühlen und vielleicht auch die andere Seite etwas besser verstehen.

 

In Fällen wie Trennung / Scheidung / Sorgerecht arbeite ich im Team mit Barbara Meisel. Gerne begleiten wir Sie durch diesen schwierigen Prozess - einen Versuch ist eine Mediation immer wert!

 

Streit-Schlichtung

Manchmal weiß man nicht mehr, worum es eigentlich ging, oder manchmal wissen zwei Parteien sehr genau, worum es geht, aber Dritte wissen nicht, ob sie von der selben Sache sprechen, so unterschiedlich sind die Standpunkte.  Jeder hält seine Sicht für richtig und die Wahrheit, aber das mit der Wahrheit ist ja so eine Sache... Letztlich geht es in einer Mediation aber auch nicht mehr um Recht und Unrecht, richtig und falsch.  Meine Art der Mediation liegt auch hier nicht unbedingt in der Mitte der Standpunkte, sondern stellt Lösungsansätze in den Fokus, die zusammen ausgearbeitet werden. Meine Moderation konzentriert sich darauf, dass fair um eine Lösung gerungen wird, bei der jeder mit seinen Bedürfnissen gesehen wird aber evntl. auch die andere Seite etwas besser versteht. 

Gerne begleite ich Sie durch diesen schwierigen Prozess - es gibt mehr zu gewinnen als zu verlieren!